Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4]  Thema versendenDrucken
Very Hot Topic (More than 25 Replies) Programm für den Stundenplan - Tester gesucht! (Gelesen: 2838 mal)
Benjamin Bartsch
Ex-Mitglied



Schulform: SpamBot-Bitte unbedingt ändern!
Re: Programm für den Stundenplan - Tester gesucht!
Antwort #45 - 12.07.2018 um 22:27:54
Beitrag drucken  
Quote:
Packen Sie doch noch ein Beispiel hinzu. Gerne das Beispiel von FET, dann könnte ich mal genauer vergleichen.

Ist die E-Mail in der Anleitung richtig? Oder fehlt dort ein "l" (bei "gmail")?
                   



- ja, das 'l' fehlt, habe ich hinzugefügt. Danke!

- ich werde das FET-Beispiel hinzufügen, ggf. sogar mit einem "Lade Beispiel"-Button. Aber erst in ein paar Tagen, da das schon sehr mühselig ist.

- Auch einige Regeln werde ich noch hinzufügen. Kleinere Fehler habe ich auch schon gefunden, aber nichts gravierendes.

- Ich hätte auch gerne eine Ausgabe-Statistik für mögliche Lehrer, die für Vertretungen in Frage kommen.

- Und als Zusatz hätte ich auch gerne noch einen Button, mit dem man eine Konferenz-Blockung machen kann. Aber das ist noch Zukunftsmusik.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Volker_Dirr
Ex-Mitglied



Schulform: SpamBot-Bitte unbedingt ändern!
Re: Programm für den Stundenplan - Tester gesucht!
Antwort #46 - 13.07.2018 um 10:17:35
Beitrag drucken  
Ich freue mich schon auf ein Beispiel um selbst zu testen.

Meiner Meinung nach wichtige fehlende Regeln sind noch zumindest:
Raum nicht verfügbar (Wenn man sich Sporthalle oder Schwimmbad mit einer anderen Schule teilt)
Lehrer nicht verfügbar (Bestimmter Tag UND bestimmte Zeit; Lehrer sind nicht immer den ganzen Tag abgeordnet)
Möglichkeit Hauptfächer gut zu verteilen (nicht das es zufällig nur in der 6. Stunde ist)
Angabe von alternativen Räumen (Insbesondere bei Hallenteilen bzw NaWi-Räumen nötig)

Evtl. Bergriffe überdenken. "Kurse" ist für eine Oberstufe klar. Wenn man eine Unterstufe damit plant, dann ist "Kurs" aber "unklar"/"missverständlich"; da der "Kurs" nur die Zusammensetzung der Schüler ist, aber nichts über den eigentlichen Unterricht aussagt.
So kann in der Unterstufe z.B. der Technikkurs folgenden Unterricht haben:
3 Stunden Technik
2 Stunden Biologie
2 Stunden Chemie
1 Stunde Physik

Das ist also nur ein Kurs (Der Technikkurs). Aber es sind 4 "Unterrichte" mit insgesamt 8 Stunden für den Technikkurs.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
M. Plümper
Ex-Mitglied



Schulform: SpamBot-Bitte unbedingt ändern!
Re: Programm für den Stundenplan - Tester gesucht!
Antwort #47 - 13.07.2018 um 17:57:30
Beitrag drucken  
Quote:
"Kurs" nur die Zusammensetzung der Schüler ist, aber nichts über den eigentlichen Unterricht aussagt.


Ein Kurs wird stets durch Schüler und Fach definiert.

Quote:
So kann in der Unterstufe z.B. der Technikkurs folgenden Unterricht haben:
3 Stunden Technik
2 Stunden Biologie
2 Stunden Chemie
1 Stunde Physik


Das sind vier Kurse mit den gleichen Schülern.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Volker_Dirr
Ex-Mitglied



Schulform: SpamBot-Bitte unbedingt ändern!
Re: Programm für den Stundenplan - Tester gesucht!
Antwort #48 - 13.07.2018 um 18:27:26
Beitrag drucken  
hmm... Wahrscheinlich ist der Sprachgebrauch an Realschulen und anderen Schulformen anders.
Wir machen eine UV (Unterrichtsplanung)
Die Schüler haben ein WP-"Kurs" (offizielles Wort "Wahplichtfach"). z.B. Technik.
Hier würde kein Schüler oder Lehrer sagen, dass er 4 Kurse hat. Wir haben  ein Wahlpflichfach (was hier umgangssprachlich Kurs genannt wird).
In der UV (Unterrichtsplannung) steht der Unterricht (3 mal Tc, 2 mal Bi, 2 mal Ch und 1 mal Ph) für den WP-"Kurs".
Wenn wir eine "Kursplanung" machen, dann planen wir also im Grunde nur das Wahlpflichfach, weil die anderen Fächer in dem "Kurs" analog sind.
Insofern ist bei uns Unterricht etwas anderes als Kurs. Wir benutzen Kurs als "Schülerzusammensetzung" und Unterricht als Lehrer-Schüler-Fach-Stunden-Kombination.

Aber Sie haben schon recht. Laut APO-S1 §14 und folgende gibt es an der Haupschule und am Gymnsium Kurse. An der Realschule wird dieses Wort nie erwähnt. Der Unterricht im Wahlpflichtverband mit einem anderen Fach wird dort gar nicht mit einem Begriff benannt, sondern nur umschrieben. Insofern gibt es eigentlich überhaupt keine Kurse an der Realschule.

So oder so wird es für Realschulen, Sekundarschulen u.a. Schulen umständlich/schwierig mit der Dateneingabe, wenn man es so macht, da wir unsere "Kurse" anders setzen. (Habe ich ausführlicher schon vor ein paar Wochen erklärt).
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
M. Plümper
Ex-Mitglied



Schulform: SpamBot-Bitte unbedingt ändern!
Re: Programm für den Stundenplan - Tester gesucht!
Antwort #49 - 13.07.2018 um 20:58:02
Beitrag drucken  
Quote:
Die Schüler haben ein WP-"Kurs" (offizielles Wort "Wahplichtfach")

Da steckt es halt drin: Sie wählen ein Fach, keinen Kurs. Zur Abbildung dieser Fachwahlen werden gleiche Schüler zu Kursen zusammengefasst, weil dort die Schüler(standard)gruppe Klasse differenziert wird.

An der Realschule sind mit der Schwerpunktwahl weitere Fächer verbunden (bitte korrigieren Sie mich, wenn ich da falsch liege). Das ist aber nicht ein Fach "Technik", sondern es bleiben separat bewertete Fächer, wenn ich mich nicht täusche. Ergo: mehrere Kurse in mehreren Fächern. Und so sollte, zumindest meiner Meinung nach, ein Stundnplanprogramm es auch abbilden. Für mich ist ihre Darstellung eher so etwas wie ein Kopplung auf Schülerebene.
« Zuletzt geändert: 14.07.2018 um 06:27:11 von »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Volker_Dirr
Ex-Mitglied



Schulform: SpamBot-Bitte unbedingt ändern!
Re: Programm für den Stundenplan - Tester gesucht!
Antwort #50 - 13.07.2018 um 22:09:54
Beitrag drucken  
Genau: Wir haben mehrere Fächer mit dem Wahlpflichtfach verbunden. Richtig: Für jedes Fach gibt es eine eigene Note.

Jain: Ich verstehe ihre Sichtweise. Bei uns wird üblicherweise 1 Kurs in mehreren Fächern gesagt.

Koppeln: Kommt jetzt darauf an was sie unter Koppeln verstehen. Streng genommen koppel ich überhaupt nicht. Ich gebe in dem Stundenplanungsprogramm nie an welche Stunden zeitgleich liegen dürfen. (Ich könnte es; macht auch machmal Sinn; aber grundsätzlich "nein, ich koppel nicht".) Das Programm erkennt an das an den Schülern in den Kursen/Klassen/Gruppen.

Mit den Begriffen ist das leider immer so eine Sache. Die nennt jeder (leicht) anders. Ganz verwirrend wird das dann immer noch, wenn die Universitäten hinzukommen. Dort sind die Begriffe noch ganz anders.

Bei der Stundenplanung sind die Begriffe sehr allgemein gefasst; ich benutze die Begriffe Klasse, Kurs und ähnliches dort gar nicht. Streng genommen kennt das Programm diese alle nicht und nennt alles Gruppen.
Vom Prinzip ist es dem Programm vollkommen egal ob dort ein Schüler in einem KR-Reli-Kurs, in der Klasse 7a und im Wahlpflichtfach Technik sitzt. Das sind letztendlich nur "Gruppen".
Oder anders:
Wenn ich dem Schüler sagen würde: Du bist jetzt in der Klasse "Katholische Religion 7", mit dem Wahlpflichtfach "7a" und dem dem ("Religions")-Kurs "Technik", dann würde ich die Daten genau so in dem Programm eingeben und würde genau die gleiche Lösung bekommen.

Insofern ist "Unterricht" für mich "Gruppe"-Fach-Leher-Stundenanzahl.
Klasse = Gruppe
Kurs = Gruppe
Wahpflichtgruppe = Gruppe
Wahlflichtfach: Ein besonderes Fach, welches in einer Gruppe mit höherer Stundenzahl unterrichtet wird

hmm...
Tja, so ist das halt, jeder Schule hat historisch gewachsene Begriffe, die sich leider nicht ganz auf andere übertragen lassen.

Oder noch anders gesagt:
Wenn ich jetzt einem Schüler bei uns sagen würde:
Herr Plümper hat mir gesagt ihr seid im Kurs 5a Mathe, dann würde der mich komisch angucken. (Weil er in Klasse 5a das Fach M als Klassenunterricht hat.)

Ist aber nicht so wild. Ich kann damit auch damit leben den Klassenunterricht "Kurs" zu nennen. Ich finde es nur etwas sonderbar, weil ich unter Unterrichtsplanung etwas anders verstehe als unter Kursplanung.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
M. Plümper
Ex-Mitglied



Schulform: SpamBot-Bitte unbedingt ändern!
Re: Programm für den Stundenplan - Tester gesucht!
Antwort #51 - 14.07.2018 um 06:33:03
Beitrag drucken  
Quote:
Ich finde es nur etwas sonderbar, weil ich unter Unterrichtsplanung etwas anders verstehe als unter Kursplanung.

Ich übrigens auch, weil die Kursplanung nur ein Teil der Unterrichtsplanung ist. Es gibt halt eine Stundentafel, die verpflichtend für alle ist und die wird im Klassenverband (die "Standard"gruppe in Ihrer Sprechweise) durchgeführt. Weitere Differenzierungen und alles was sonst noch so von diesem Standard abweicht sind Kurse. Zusammen deckt das den gesamten Unterricht ab. So bildet es das Land in der Statistik und in SchILD ab.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Volker_Dirr
Ex-Mitglied



Schulform: SpamBot-Bitte unbedingt ändern!
Re: Programm für den Stundenplan - Tester gesucht!
Antwort #52 - 14.07.2018 um 07:05:29
Beitrag drucken  
Ja, so sehe ich das auch.
Und deshalb ist meiner Meinung nach der Begriff "Kurse" (egal ob "ihre" oder "meine" Definition) so in dem Programm falsch, da nicht (nur) Kurse, sondern Unterricht in die Liste gesetzt wird.

BTW: Ich habe das Programm gerade mit meinen Laptop gestartet, da ist die Liste für die "Kurse" (den Unterricht) nicht ganz zu sehen, weil der eine gering Bildschimauflösung hat. Evtl. über ein anderes Design nachdenken (oder damit leben, dass nicht alle Nutzer die Oberfläche voll bedienen können).

Wahrscheinlich wird Herr Bartsch das auch noch ausbauen, sodass z.B. Lehrerratsstunden, VR, ... leicht gesetzt werden können. Dann wäre auch der Begriff "Unterricht" falsch. Dafür wäre es aber sinnvoll mehrere Lehrer schnell zusammenzufassen. Im Moment müsste es immer mit einer extra Regel gekoppelt werden. Das ist mathematisch das gleiche, aber in der Praxis wird das unübersichtlich werden.

PS: Habe gerade mal in die Wikipedia-Definition geguckt. Dort ist es eher nach "ihrer" Defintion (Dort wird allerdings nicht nur die Abweichung "Kurs" genannt; Auch Klassenunterricht würden die Kurs nennen; allerdings mit dem Vermerk/der Warnung über fehlende fundierte Belege.)

PSS: Und laut Duden gibt es beide Bedeutungen (neben Rennstrecke, Fahrtrichtung und Marktpreis):
a) zusammengehörende Folge von Unterrichtsstunden o. Ä.; Lehrgang
b) Gesamtheit der Teilnehmenden eines Kurses
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Benjamin Bartsch
Ex-Mitglied



Schulform: SpamBot-Bitte unbedingt ändern!
Re: Programm für den Stundenplan - Tester gesucht!
Antwort #53 - 17.07.2018 um 07:19:32
Beitrag drucken  
Okay, vielleicht sollte ich meine Intention erklären. Wir verwenden Stupas als Stundenplan-Programm. Ich finde das Programm - obwohl es schon sehr alt ist - ganz gelungen, nur die automatische Verteilung der "Kurse" wollte ich optimieren.

Mein Stundenplan-Programm soll eine Schnittstelle sein, bei der man aus anderen Stundenplan-Programmen die Daten exportiert, in meinem berechnet und wieder importiert.

Das Stundenplan-Programm soll keinen Vertretungsplan, keine Unterrichtsverteilung oder irgendwelche Deputate berechnen, um ggf. zu berechnen wer wie viele Ist/Soll-Stunden hat. Es sollen nur am Ende Lehrkraft-, Klasse-, und -Raumpläne entstehen. Und die Visualisierung dient eher zur Kontrolle, eigentlich soll man das Ergebnis wieder in das gewünschte Programm zurück importieren.

Zur Terminologie. (mir gefällt ehrlich gesagt der Begriff Unterrichtsveranstaltung am besten....oder nur Veranstaltung)

Ich verwende den Begriff Kurs, weil Stupas es tut. Mein Programm erlaubt nur bestimmte Kombination. Generell ist die Sichtweise eines Kurses "lehrkraftbezogen". Jede Lehrkraft die irgendeinen Unterricht in irgendeiner Form gibt erzeugt einen Kurs. Man kann zwar - wenn die Lehrkraft eines Kurses (z.B) AG noch nicht feststeht - sie leer lassen, finde ich persönlich aber unschön.

Mindestens: (Lehrkraft UND/ODER Klasse(n)) UND (Fach) UND (Stundentyp)

Beispiele:
Mathematik in 5a wäre z.B.:
    BAR, M, 05a, 2+2, keine Block/Kopplung, ggf Raum
Religion in 5a wäre z.B. (keine weiche Kopplung/Block):
    BAR1, KR, 05a+05b+05c, 1+1, 5RE, ggf Raum
    BAR2, RR, 05a+05b+05c, 1+1, 5RE, ggf Raum
    BAR3, PPL, 05a+05b+05c, 1+1, 5RE, ggf Raum
Ein Kurs in der Oberstufe eines LKs wäre z.B.:
    BAR, M, Q1, 2+2+1, Q1LK1, ggf Raum

Aus Sicht der Lehrkraft gilt:
- In einer Stundenplanzelle ist die Stunde eines Kurses oder sie ist leer.
Aus Sicht der Klasse gilt:
- Die Zelle ist leer, oder dort ist ein Kurs (der in keinem Block/Kopplung ist), oder dort ist ein Block/Kopplung.


"Weiche Kopplungen" werde ich zunächst nicht implementieren. Sie würden bei uns an der Schule - wenn überhaupt - nur in der Oberstufe sinnvoll sein.

Derzeit programmiere ich gerade die GUI um. Mit den Regeln wird es zu unübersichtlich, wenn es viele sind....

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4] 
Thema versendenDrucken
 
  « Übersicht ‹ Forum Nach oben